Streifzüge – Geschichten einer Stadt – „Sprich, dass ich dich sehe“

Ellen Gürtler

Ein junger Mann im Anzug – tief atmet er vor dem Spiegel ein und schenkt sich einen aufmunternden Blick.

Gleich ist es soweit – dann wird er durch die Tür gehen und seine Zukunft gestalten.

Aufregung fühlt er in sich, nicht jeden Tag nimmt er an einem Bewerbungsgespräch teil. Er fühlt sich dennoch gut vorbereitet und Dank dieser “Toilettenübung”, wie Ellen Gürtler es nannte, hatte er noch einmal zusätzliche Kraft für die anstehenden Minuten getankt.

Ellen Gürtler begleitet Menschen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung und hilft ihnen, ihre Beziehungen zu sich selber und zu anderen zu verbessern. Als ausgebildete Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin unterstützt sie Menschen in ihren Selbstpräsentationen und Selbstwahrnehmungen.  Psychotherapie und Persönlichkeitsentwicklung ergänzen ihr Bild. In vielen Situationen können ihre Tipps und Übungen umgesetzt werden, um den Einzelnen in seinem jeweiligen Lebenskontext zu stärken. Ein Bewerbungsgespräch ist nur eine der vielen Anwendungsmöglichkeiten.ellen gürtler - collage

In einem Seminar hatte Ellen Gürtler mit Studenten mehrere Experimente zur Verbesserung der  Selbstdarstellung und der Wirkung auf das Gegenüber durchgeführt. Sie gab ihnen zugleich Ratschläge, wie Nervosität und unbewusste Fallen umschifft werden können. Ihr Anliegen ist es, Menschen wie bspw. diesen jungen Mann darin zu unterstützen mit seiner Stimme, persönlichen Erscheinung, Körpersprache und dem Inhalt seiner Aussagen stimmig zu bleiben und souverän und überzeugend nach außen zu präsentieren. Das Gelernte setzt er in diesem Moment des Bewerbungsgesprächs ein, als er bei seiner Präsentation sein Gewicht nach vorne verlagert, um seinem Vortrag mehr Kraft zu geben. Früher hatte er in diesen Momenten geschwankt, allerdings ohne dieses Schwanken bewusst wahr zu nehmen. Erst durch Ellen Gürtler war ihm bewusst geworden, dass es auf das Gegenüber hilflos wirkte und eher als Wunsch, sich zurück zu ziehen, wahrgenommen und interpretiert wurde.

In diesem Moment wartet er gespannt vor der Tür auf ein Feedback der Gastgeber.

Ellen Gürtler

Sprich, dass ich dich sehe.

Heinrichsallee 20
52062 – Aachen
FON: +49 (0) 178 – 66 51 875
E-MAIL: info@ellenguertler.de
WEB: www.ellenguertler.de

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s