Streifzüge – Geschichten einer Stadt – Helma Robert Frisöre

robert frisöre

Neben meinem Ohr – ein metallisches Geräusch; erzeugt durch die Begegnung zweier Scherenblätter. Daraufhin sehe ich sie vorbei segeln – sanft, ruhig und bestimmend nähern sie sich tänzelnd dem Fußboden.

Über dem Geschehen thront die rote Linie. Sie ist auffällig und unauffällig zugleich, fällt sie doch in das Auge eines jeden Besuchers und dennoch versteht sie mit ihrem Licht den Kunden wohlwollend zu umschmeicheln. Sie weiß von den Haaren vieler Menschen zu berichten. Still, schweigend und geduldsam hört sie aufmerksam den Erzählungen zu.

Ebenso aufmerksam, unaufdringlich aber voller Leidenschaft und Kompetenz ist die Inhaberin. Die rote Linie war die Idee der Menschen, die sie am besten kennen. In einem gemeinsamen Gespräch wird schnell deutlich, wie bewusst sie diesem roten Faden in ihrem Leben gefolgt war.

Schon mit 21 Jahren war sie Aachens jüngste Friseurmeisterin …

Schon seit sie denken konnte, war sie von diesem Beruf begeistert …

Schon recht schnell nach ihrer Meisterprüfung übernahm sie den Friseurladen  …

… und dennoch war der Anfang von vielen im Weg liegenden Steinen geprägt. Immer wieder wurde sie aus ihrer Umgebung wegen der Ausübung ihrer Berufung diskriminiert. Dieses Phänomen der fehlenden sozialen Anerkennung, wie auch der geringeren Vergütung des Friseurs,  konnte sie schon in ihrem frühesten Umfeld beobachten.

Dennoch hatte sich Frau Robert dazu entschieden diesen Weg eines Friseurs zu ihrem eigenem werden zu lassen. Weitere Ereignisse im Leben einer Frau konnten sie nur kurzzeitig von ihrem Lieblingsarbeitsplatz fernhalten. Für die Anerkennung ihrer Errungenschaften musste sie sich auf ihr langes Durchhaltevermögen vertrauen.

Die rote Linie hat sie zu keiner Zeit frei gelassen. Sie steht für Leidenschaft, Stärke, Kompetenz und Stetigkeit. Ebenso wirkt sie auf den Kunden eher unaufdringlich und orientierend, egal ob bei der Begrüßung, beim Waschen, Schneiden, Stylen oder bei der Verabschiedung

Frau Roberts Durchhaltevermögen und ihr Leidenschaft für diesen Beruf hat ihr die Möglichkeit einer ständigen persönlichen Weiterentwicklung eröffnet.

! Heute ist sie selbständig mit ihrem eigenem “Helma Robert Frisöre” Salon.

! Heute hat sie genügend Selbstvertrauen und Unterstützung aus ihrer Familie, um ihrer Bestimmung zu folgen und sich kreativ auszuleben.

! Heute unterstützt sie mit ihrer gewonnenen Stärke Jugendliche in ihrer Ausbildung zum Friseur, als Dozentin.

Beim Verlassen des Salons drehe ich mich noch einmal zurück.Ich bin beeindruckt über diesen konsquenten Lebensweg.

 

Helma Robert Frisöre

Öffnungszeiten:

Mo,Mi,Do: 10:00 – 18:00 Uhr

Di:          geschlossen

Fr:      10:00 – 18:00 Uhr (nach Vereinbarung bis 22:00 Uhr)

Samstag: 10:00 – 14:00 Uhr

Termine außerhalb der Öffnungszeiten oder direkt beim Kunden vor Ort sind nach Absprache möglich. Fragt einfach an!

 

Adresse:

Karlsgraben 4

52064 – Aachen

fon: +49 (0) 241 – 957 80 400

E-Mail: helma.robert@gmx.de

Anfahrt

Streifzüge – Geschichten einer Stadt – Bäng Bäng ComicBuchhandlung

Stimmt es eigentlich, dass Styropor einen gesunkenen Frachter heben kann? Und wie steht dieses Styropor mit einer Comic-Buchhandlung und einem Patent in Verbindung?

bäng bäng Comic-Buchhandlung

Ein grauhaariger Mann mit erfahrenen Augen stand vor den prall gefüllten Regalen, in denen Comics jeglicher Couleur angeboten werden. Hilflos schien er nach der berühmten Nadel im “Comic-Heuhaufen“ zu suchen.

Rainer Thienel, der Inhaber der Bäng Bäng Comic-Buchhandlung, bat seine Hilfe an und wurde so durch gezieltes Nachfragen in ein kleines Abenteuer jenseits seines Alltagsgeschäfts hineingezogen. Sein Kunde, ein Universitätsprofessor, war auf der Suche nach einer ganz bestimmten Comicgeschichte, die er für eine Veranschaulichung zum Patentrecht benötigte.

Rainer Thienel recherchierte für ihn nach der Erstveröffentlichung der Geschichte, in der der Comiczeichner und Autor Carl Barks seinen Helden Donald Duck ein gesunkenes Schiff mit Pingpongbällen heben ließ. Nach intensiver Suche im Internet wurde er in einem amerikanischen Disneyheft aus dem Jahre 1949 endlich fündig.Collage - Bäng Bäng Comic

Was hat ein Comicheft mit einem Patent zu tun, fragte Rainer Thienel seinen Kunden. Dieser erklärte, dass im Jahre 1964 tatsächlich der gesunkene Frachter Al Kuwait durch in den Laderaum gepumpte Styroporkügelchen gehoben wurde. Der eingereichte Patentantrag zu diesem Verfahren wurde jedoch abgelehnt, da diese Idee bereits im Jahre 1949 in besagtem Comic veröffentlicht wurde. Eine deutschsprachige Ausgabe mit der gesuchten Geschichte „Wie gewonnen, so zerronnen“ war sogar noch im Laden vorrätig und man war sich schnell handelseinig.

BÄNG BÄNG Comic-Buchhandlung

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Adresse:

Wirichsbongardstr. 34

52062 Aachen

Telefon: +49 (0) 241 35101

EMail: info@baengbaeng.de 

Web: http://www.baengbaeng.de/

Anfahrt

 

Mit der App GeoSurfen kannst Du die Geschichte nachspielen. Für den direkten Link brauchst Du nur auf das Logo klicken:

Logo-GeoSurfen

Streifzüge – Geschichten einer Stadt – „Sprich, dass ich dich sehe“

Ellen Gürtler

Ein junger Mann im Anzug – tief atmet er vor dem Spiegel ein und schenkt sich einen aufmunternden Blick.

Gleich ist es soweit – dann wird er durch die Tür gehen und seine Zukunft gestalten.

Aufregung fühlt er in sich, nicht jeden Tag nimmt er an einem Bewerbungsgespräch teil. Er fühlt sich dennoch gut vorbereitet und Dank dieser “Toilettenübung”, wie Ellen Gürtler es nannte, hatte er noch einmal zusätzliche Kraft für die anstehenden Minuten getankt.

Ellen Gürtler begleitet Menschen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung und hilft ihnen, ihre Beziehungen zu sich selber und zu anderen zu verbessern. Als ausgebildete Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin unterstützt sie Menschen in ihren Selbstpräsentationen und Selbstwahrnehmungen.  Psychotherapie und Persönlichkeitsentwicklung ergänzen ihr Bild. In vielen Situationen können ihre Tipps und Übungen umgesetzt werden, um den Einzelnen in seinem jeweiligen Lebenskontext zu stärken. Ein Bewerbungsgespräch ist nur eine der vielen Anwendungsmöglichkeiten.ellen gürtler - collage

In einem Seminar hatte Ellen Gürtler mit Studenten mehrere Experimente zur Verbesserung der  Selbstdarstellung und der Wirkung auf das Gegenüber durchgeführt. Sie gab ihnen zugleich Ratschläge, wie Nervosität und unbewusste Fallen umschifft werden können. Ihr Anliegen ist es, Menschen wie bspw. diesen jungen Mann darin zu unterstützen mit seiner Stimme, persönlichen Erscheinung, Körpersprache und dem Inhalt seiner Aussagen stimmig zu bleiben und souverän und überzeugend nach außen zu präsentieren. Das Gelernte setzt er in diesem Moment des Bewerbungsgesprächs ein, als er bei seiner Präsentation sein Gewicht nach vorne verlagert, um seinem Vortrag mehr Kraft zu geben. Früher hatte er in diesen Momenten geschwankt, allerdings ohne dieses Schwanken bewusst wahr zu nehmen. Erst durch Ellen Gürtler war ihm bewusst geworden, dass es auf das Gegenüber hilflos wirkte und eher als Wunsch, sich zurück zu ziehen, wahrgenommen und interpretiert wurde.

In diesem Moment wartet er gespannt vor der Tür auf ein Feedback der Gastgeber.

Ellen Gürtler

Sprich, dass ich dich sehe.

Heinrichsallee 20
52062 – Aachen
FON: +49 (0) 178 – 66 51 875
E-MAIL: info@ellenguertler.de
WEB: www.ellenguertler.de

 

 

Der Ruf der Comichelden – Gratis Comic Tag

Ankündigung: Gratis Comic Tag

Ankündigung: Gratis Comic Tag

Alle Comic-Lesehungrigen werden morgen mit neuen gratis Comics angefüttert. Oder hast du einfach mal Lust dich in eine neue Welt des Comics ziehen zu lassen? Der 10.05.2014 öffnet für jeden Comicinteressierten  einen kleinen Türspalt, hinter der die bunten, grimmigen, tollpatschigen, … also die ganze Vielfalt der Comichelden auf dich warten.

Morgen ist der 5. Gratis Comic Tag. Zur Tour gelangst du, wenn du dir aus dem Androidstore die App GeoSurfen herunterlädst. Einen ersten Einblick erhältst du unter folgendem Link. Für Aachen haben wir uns von GeoSurfen mit den beteiligten Comicläden / Buch- und

Stationen

Stationen

Spielehandlungen eine Tour ausgedacht, die es dir ermöglicht an allen teilnehmenden Geschäften in einer Tour vorbei zugehen. An jeden teilnehmenden Laden könntest du bestimmt 1-2 Comics mitnehmen. Die Auswahl ist zwar auf 30 Comics begrenzt, doch auch wir haben für unser Maskottchen sogar ein interessantes Comic gefunden. Es steht nämlich auf Sherlock Holmes, aber psst…  Auch wenn es eigentlich deutlich ist, denn auch auf dich warten an allen Stationen Herausforderungen / Rätsel, die du erst bezwingen musst, bevor dir die nächste Station angezeigt wird.

Die Tour startet bei Bäng Bäng, der Comic-Buchhandlung in der Wirichsbongardtstraße 34.

2. Station ist die Mayersche Buchhandlung in der Buchkremerstraße 1-7.

3. Station ist Schmetz am Dom auf dem Münsterplatz 7.

Letzte Station führt dich in die Würfelkiste auf der Jakobstrasse 57.

Am Ende der Tour warten nicht nur die eingesammelten Comics als Belohnung auf dich. Wenn es dir gelungen ist, an jeder Station die Herausforderung zu bestehen, erhältst du in dem Spiel GeoSurfen ein Souvenir.

Beschreibung: Wave zum Gratis Comic Tag

Beschreibung: Wave zum Gratis Comic Tag

Streifzüge – Geschichten einer Stadt – Vanille Import

Vanille Import - Rainer GoertzJeder Mitarbeiter und jeder Unternehmer kann über lustige, spannende, humorvolle, herzergreifende Geschichten aus dem Alltag seiner Arbeitslebens berichten. Mit der Artikelserie unseres Blogs “Streifzüge – Geschichten einer Stadt” wollen wir diese Hintergrundgeschichten in ihren verborgenen Winkeln in und um Aachen aufspüren und in den Vordergrund rücken.

Der Anfang des heutigen Unternehmens klingt für mich ein wenig nach den Abenteuern von Indiana Jones. Angefangen hat alles in Madagaskar. Rainer Goertz, gelernter Schreiner, wurde hier für die Idee einen Gewürzhandel umzusetzen, entzündet. Das erste Gewürz war Vanille, daher auch der Name des Unternehmens “Vanille Import”.Vanille Import - Collage

Besonders gerne erzählt er mir von der Entdeckung seines angebotenen Wildpfeffers im Sortiment. Nur 80 – 100 kg von diesem Wildpfeffer existieren auf der Welt. Als Vanille Import wieder einmal in Madagaskar war, fragte er seine Haushälterin nach einer Empfehlung von Pfeffer. Dann ging es mit dem Motorrad in den Busch, hin zum Ziel. Ein Fluss wurde durchquert und der Dschungel bezwungen, bis sich eine Hütte abzeichnete, in der ein Mann mit seiner Familie lebte. Die Hütte lag an einem Hang, weswegen der Pfeffer für andere Unternehmen uninteressant war, da sie mit ihren Maschinen hier nicht vordringen konnten. Der Mann kletterte jeden Tag auf die sieben Meter hohen Bäume, um den Pfeffer zu ernten. Seit dem Vanille Import dieses Stückchen Dschungel entdeckt hatte, klettert der Mann für Vanille Import auf die Bäume – zu einem besseren Lohn als davor.

Denn das Motto von Vanille Import ist Qualität für alle anzubieten, für den Endkunden, aber auch für den Start der Gewinnungskette.

“Wichtig ist uns vor Allem was wir handeln und wie wir es tun.”

 

Vanille Import

Feines aus der ganzen Welt

Vetschauer Weg 160
52072 – Aachen
FON: +49 (0) 172 – 643 44 22
E-MAIL: vanilleimport@vanilleimport.de
WEB: http://www.vanilleimport.de/

 

Vanille-Import

Über Cardamome berichteten wir schon am 03.04.2014 in unserer Artikelserie “Streifzüge – Geschichten einer Stadt”

Streifzüge – Geschichten einer Stadt – Eiscafe Del Negro

Eiscafe Del NegroVon überall scheinen sie wie auf Befehl einer strahlenden Sonne herbei zuschlendern. Sie lachen. Ihre Augen blitzen vor Erwartung. Angeregt höre ich sie über alle Themen diskutieren. Sie sind gierig. Sie sind jedoch auch geduldig. Einige von ihnen harren seit vielen Minuten an einem Platz aus.

Dann begeben sie sich auf denselben Weg zurück. Etwas in ihren Augen hat sich verändert. Zufriedenheit und ein Stückchen Glück strahlt daraus hervor.collage eiscafe del negro

Grundlage der Beobachtung ist das Eis, welches einen jeden vor Ort verbindet. Entweder strömen Kinder, Studenten, Familien, Pärchen, etc. zum Eis oder sie konnten das begehrte aber schmelzende Gut bereits erfolgreich ergattern.

Ein kleines familiengeführtes Eiscafe ist die Ursache des Getümmels an sommerlichen Tagen. Seit etwa 40 Jahren verführt das Eiscafe Del Negro mit seinen süß-kalten Variationen die Aachener und seine Besucher.

Von Anfang an wurde das Del Negro in Familienbesitz geführt. Den Anfang bildete die Familie Del Negro, heute ist es Familie Fanni – der Name ist jedoch geblieben. Familie Fanni hatte etwas “Mode in das Eiscafe gebracht”. Der Straßenverkauf von Eis rückte in das Schaufenster, näher zum Kunden und das Eis wird in den Behältern attraktiv nach italienischer Art präsentiert. Sie sind der festen Überzeugung, dass das Auge mit isst. Sie waren in Aachen die ersten, die Eis zu präsentieren wussten und darauf sind sie stolz.

In Gesprächen mit Kunden werden gerne Rezepte für neue Eissorten geboren. Die Eissorte Brasil fand seinen Ursprung in einer Urlaubsberichterstattung eines Kunden. Dann experimentierte Familie Fanni im Eislabor mit den verschiedenen Zutaten herum. Ein Vanilleeis mit Pistazien und Keksen sollte es werden. Jeder, der Lust hatte konnte dieses Experiment beobachten, denn das Eislabor befindet sich von den Gästen einsehbar im hinteren Bereich des Eiscafes.

Die Kunden des Eiscafes Del Negro danken es ihnen. Zahlreich strömen sie bei jedem Sommertag in die Jakobsstrasse und stehen geduldig an.

 

Eiscafe Del Negro

Jakobstrasse 73a

52064 Aachen

Telefon: +49 (0) 241-29724

E-Mail: info@eiscadedelnegro.de

Web: http://www.eiscafedelnegro.de/

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag 11:00 bis 22:00 Uhr

An Sonn- und Feiertagen 12:00 bis 22:00 Uhr

Deal-Eiscafe del Negro

Hinweis:
Bis zum 30.04.2014 können Teilnehmer des Facebook Gewinnspiels eineDel Negro Cookies-Eistorte gewinnen.

 

Mit der App GeoSurfen kannst Du die Geschichte nachspielen. Für den direkten Link brauchst Du nur auf das Logo klicken:  Logo-GeoSurfen

Streifzüge – Geschichten einer Stadt – Babor Beauty Spa

 

Babor BeautyDer Raum wirkt einladend, harmonisch und beinahe mediterran. Wohlriechende Düfte durchstreifen den Ort, immer auf der Suche nach einer Nase, in die sie vordringen können. Leise Hintergrundmusik empfängt die Person im Eingang, die nach mehrmaligen Blicken nicht so recht in die Gesundheits- und Wellnesseinrichtung zu passen scheint. Ihr Blick ist fragend – eher suchend.  Frau Rissen empfängt sie aufgeschlossen, aber mit einem ebenso freundlich fragenden Ausdruck.

Ein wenig hilflos und unentschlossen steht der Fremde in der Tür. Seine Kleidung ist etwas staubig von den vielen Besichtigungen an diesem Tag, wie Frau Rissen gleich erfahren wird. An der Scheibe vor dem Salon wartet ungeduldig eine Frau, die ihm beharrlich zuwinkt. Dann, dieser Aufforderung folgend, geht ein Ruck durch den Mann und er greift in seine Tasche.

Eine Stadtkarte breitet er vor den einladenden Augen der Inhaberin aus. Sie kennt diese Situation. Mehrmals in der Woche stürmen Menschen ihren Salon auf der Suche nach Antworten. Gerade in den letzten Tagen jedoch häuften sich diese Anfragen. Ihr Blick glitt kurz hinaus, an der wartenden Frau vorbei, hinein in die Menge der Innenstadtbummler.

Vor der Türe tummeln sich jede Menge Touristen und Aachener in diesen Tagen. Babor Beauty hat seinen Spa (Gesundheits- und Babor BeautyWellnesseinrichtung) direkt am Aachener Dom und sind somit mitten im Stadtleben dabei. Am Wochenende wurde erst auf dem Katschhof, dem Hof zwischen Dom und Rathaus, die Ausstellung “Mein Karl 2014” des umstrittenen Künstlers Ottmar Hörl veröffnet (Bericht).

Wie so oft, begegnet Frau Rissen der Frage “Können Sie uns bitte den Weg zum Dom zeigen?” mit einer einladenden Geste. Sie bittet den Mann, Sie zu begleiten. Gemeinsam gehen sie nur wenige Schritte durch den Salon an das andere Ende. Mit einem entgegenkommenden Lächeln streckt Sie die Hand aus und zeigt auf das Fenster. Beide fangen an zu lachen. Der Dom steht nur wenige Meter entfernt. Noch immer lachend sagt die Inhaberin zu dem Touristen “Ich arbeite am schönsten Arbeitsplatz der Welt”. Nicht nur der immer wiederkehrende Besuch der Touristen, sondern auch die mediterrane Atmosphäre und vor allem die Lage des Spas im Domviertel, vermitteln einen Hauch immerwährender Erholung.

Babor Beauty Spa

Schmiedstr. 12-16

52062 Aachen

Telefon: +49 (0) 241-4013244

E-Mail: info@beautyspa-aachen.de

Web: http://www.babor-beautyspa-aachen.de/

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 9.00 bis 18.30 Uhr

Samstag: 9.00 bis 16.00 Uhr

Wellnessbehandlungen: bis 20.00 Uhr

 

Karte:

 

 

 

Streifzüge – Geschichten einer Stadt – Die Würfelkiste

Würfelkiste-ProfilIhr habt recht – natürlich ist das auf dem Foto nicht Denis Fischer, der Geschäftsführer der Würfelkiste!

Aber, das ist genau das, was er sich von der Würfelkiste erwartet. Sie soll Treff- und Anlaufpunkt für Spieler und Spielinteressierte sein! Die Spieler stehen in der Würfelkiste im Vordergrund und diese Ansicht setzt Denis, wie nur wenige weitere Einzelhändler, konsequent um! Er hört den Spielern, seinen Kunden zu und entscheidet zusammen mit ihnen, in welche Richtung die Entwicklung der Würfelkiste gehen soll.

So kommt es dann auch mal vor, dass Stammkunden ihre Geburtstagsfeiern in der Würfelkiste selbst oder im Garten dahinter ausrichten. Manchmal überlässt Denis Fischer seiner Spielergemeinschaft auch schon mal den Ladenschlüssel.

Dieses Vertrauen in eine offene Community bilden die Grundpfeiler der Würfelkiste. Nur durch sie wurde die Würfelkiste “aus der Taufe gehoben” und durch sie soll sie weiterbestehen und ihr “Aussehen” erhalten.

An der Geburt der Würfelkiste waren viele beteiligt. Der Geschäftsführer hat keine Bank im Hintergrund, die ihm mit einer Anschubfinanzierung die Würfelkiste ermöglichte. Die Spieler selbst, haben sich an der Eröffnung des Ladens beteiligt! Jeder in dem Maße, wie er konnte und wollte. Einige haben durch den Entwurf des Logos, der Gestaltung der Website, Flyer etc… ihren Teil zur Würfelkiste beigetragen.

Und so geht es weiter im Konzept ….

Die Würfelkiste beteiligt sich gezielt an Projekten, die neue Spiele umsetzen wollen, wobei jedesmal die Community über die Höhe der Investition entscheidet. In folgende Projekte wurde beispielsweise investiert:

– 12 Königreiche (Familien Fantasie Spiel)

– Tiny Epic Kingdom (Fantasy Brettspiel im Kleinformat)

– Double Six Dice (Würfel mal anders)

– Blocky Mountains (Kinder / Familien Geschicklichkeitsspiel)

– Wrong Chemistry (Chemie mal anders und gemein)

– Roll through the Ages – Iron Age (Nachfolger des erfolgreichen Wandel der Zeiten Würfelspiels)

– Mayday Mayday (vgl. mit einem Gruppenspiel / Werwölfe)

Zusammen in der Community werden neue Spieler gesucht, Events beworben (wie bspw.auf der Comiciade (GeoSurfen berichtete) der Comic- und Mangazeichnertreff), neue Entwicklungen getestet und dann wird auch mal das Sortiment erweitert, wenn sich der Bedarf der Spieler ändert. So ist in den vergangenen Monaten der Wunsch nach Spielen für Kinder ab zwei Jahren in der Community gestiegen.

Die Würfelkiste

Jacobstrasse 57

52064 Aachen

Tel.: 0241 – 99794966facebook

Web: www.wuerfelkiste.de

E-Mail: info@wuerfelkiste.de

Google-Map

 

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10 – 19:00 Uhr

Sa      10 – 17:00 Uhr

 

Events:deal

Mo: ab 19:00 Uhr Offener Spieleabend

Di: ab 19:00 Uhr Magic Draft

Do: ab 19:00 Uhr Netrunner & LCG Arena

Fr: ab 18:00 Uhr Friday Night Magic

Sa: verschiedene Events

 

 

app_icon

Mit der App GeoSurfen kannst Du die Geschichte nach spielen. Für den direkten Link brauchst Du nur auf das Logo klicken:

Streifzüge – Geschichten einer Stadt – XING-Frühstück

XING-FrühstückDie Regentropfen klopfen gegen das Fenster und die Wiesen um das Schloss Vaalsbroek zeigen ein sattes und ruhiges Grün. Um halbwegs rechtzeitig anwesend sein zu können, bin ich mit dem Bus am Morgen über die Grenze in die Niederlande gefahren. Praktisch, keine 15 Minuten hat die Fahrt von Aachen aus gedauert und schon habe ich mitten in der Woche ein Auslands-Urlaubsfeeling.

Im Frühstücksraum des Kasteels angekommen, werde ich vom klappernden Besteck und einem warmen und freundlichen “Hallo” empfangen. Die Organisatoren des XING Frühstücks der Aachener Euregio Gruppe haben sich diesmal etwas besonderes einfallen lassen. Nach einigen organisationellen Aufwänden, stand es fest, das im Schloss befindliche Hotel sponsert einen Teil des fürstlichen Frühstücks und lädt die Teilnehmer anschließend auf einen Rundgang durch die Räumlichkeiten ein.

Auf dem XING Frühstück ist es erstaunlich, wie schnell die Leute immer wieder einen Gesprächspartner finden. Abgeschlagen sitzt keiner in dieser Gruppe herum. Die Teilnehmer sind offen und interessiert, selbst wenn man mitten in dieser Gruppe anfängt XING mit LinkedIn zu vergleichen. Die Themenvarianz bei solchen Veranstaltungen ist hoch und ich nutze diese Chance, um den Experten zu lauschen und mit ihnen zu diskutieren. Ich versuche meinen “präventiven Wissenspeicher” anzureichern und meinen Horizont zu erweitern, da sich unter den Anwesenden spätere mögliche oder auch notwendige Kontakte befinden können. Die lockere Stimmung erleichtert das Networking.

Nur schade, dass eine Vielzahl an reservierten Stühlen leer bleibt. Immer wieder entdecke ich, wie die Augen der Anwesenden hoffnungsvoll zur Tür huschen. Es ist beschämend, dass eine nicht unbeachtliche Menge der angemeldeten Teilnehmer an diesem Morgen nicht erschienen ist, bzw. nicht abgesagt hat. Die Organisatoren, die jede Menge ehrenamtlicher Zeit in die Vorbereitungen für ein gelungenes Event stecken, haben so etwas nicht verdient. Auch bei den Sponsoren wird ein fader Beigeschmack hinterlassen, da sie von mehr Teilnehmern ausgegangen sind und sich entsprechende Effekte versprochen haben. (Dafür sind unsere Gewinnchancen auf die Weinflasche gestiegen ;))

Wir haben Glück. Wir erhalten dennoch unsere Schloss-/Hotelführung. Ein großes Dankeschön an Sabine, die sich geduldig unseren Fragen stellt, uns aufmerksam und unaufdringlich beobachtet und Bedürfnisse bevor sie ausgesprochen werden, entgegenkommt. Ihre Begeisterung bzgl. des Kasteel Vaalsbroek springt auf jeden Einzelnen von uns über. Jedem Leser, der dort einmal in der Nähe sein sollte, kann ich einen Besuch, sei es auf einen Kaffee, ein Dinner, eine Tagung oder eine Übernachtung nur empfehlen.

Die Dreiflügelanlage mit einem Landschaftspark besteht aus einem alten und modernen Komplex. In den alten Gemäuern kann man den ehemaligen Charme dieses Landsitzes nur noch erahnen Kasteel Vaalsbroek(Architekt Couven). Dennoch reicht der erhaltene barocke Glanz aus, um den Besucher nachhaltig zu beeindrucken. Hohe Decken, ein Kreuzgang, herrschaftlich erscheinende Esszimmer ein Ausblick auf den Garten und den See tauchen den Besucher in eine eigene Welt.

Der letzte Besitzer Clermont, ließ den Bach kanalisieren, eine Wasserleitung bauen und große Teiche als Wasserreservoir anlegen. 1765 wurde Vaalsbroek sein Stammsitz, an dem er mit seiner Familie bis zu seinem Tode 1795 lebte und wo er in einem Mausoleum auf dem Gelände seine Grabstätte hat. Die historische Wassermühle wurde zu einem Gourmet-Restaurant umgebaut.

Mit vielen Eindrücken und einen zweistündigen Urlaub begebe ich mich schweren Herzens wieder zurück in den Alltag.

weitere Informationen:

Mit der App GeoSurfen kannst Du Kasteel Vaalsbroek besuchen und das Erlebnis nachspielen. Für den direkten Link brauchst Du nur auf das Logo klicken: app_icon

Streifzüge – Geschichten einer Stadt – Tierpark Aachen

aachener tierparEs ist früher Tag und ich warte vor dem Eingang des Tierparks auf meinen Einlass. Auf der anderen Seite des Tores entdecke ich eine Gruppe Mitarbeiter des Tierparks. Sie scherzen miteinander – lachen, aber das ist nicht das, was mein Interesse geweckt hat. Sie alle strahlen eine Ruhe und Gelassenheit aus, obwohl viel zu tun ist, wie ich später von ihnen erfahre.

Ein Mann löst sich aus dieser Gruppe und begrüßt mich. Es ist der Tierparkdirektor Wolfram Graf-Rudolf.

Er kennt viele Geschichten und nimmt mich zu ihnen mit.

Unsere erste Station ist gleich in der Nähe des Eingangs. Ein typisches Bushaltestellenschild steht an der Punguinanlage. Allerdings ist der Weg zu eng und zu kurvig für jeden Bus. Warum sollte ein Bus überhaupt in die Anlagen des Zoos fahren und wie würde er den Eingang passieren? Herr Graf-Rudolf erzählt, dass er auf seinen Rundgängen eine Frau beobachtet hatte, die genau an der Bushaltestelle scheinbar auf etwas wartete. Nichts dabei denkend, war er weitergegangen. Im Tierpark wird schließlich öfter gewartet! Allerdings entdeckte er genau dieselbe Frau einige Stunden später immer noch am selben Ort. Jetzt war er neugierig geworden und sprach sie an. Entrüstet berichtet sie ihm, dass sie schon seit Stunden auf den Bus wartete.

Das Gepardengehege war unser nächster Halt. Auf diese ist der Tierparkdirektor besonders stolz! Seine jahrelangen Erfahrungen aus Südafrika hatte er hier einbringen können. Oft seien die Gehege für Geparden flach. Geparden bevorzugten jedoch hügelige Savannen in ihrem natürlichen Lebensraum. Sie bevorzugen Bereiche, wo sie sich hinter Gräsern verstecken oder auf Hügeln thronen und den Überblick behalten können. Dem Geparden-Bruderpaar geht es sichtlich gut. An diesem Morgen liegen sie entspannt schmusend am Zaun. Der Zoo hat noch wenig Besucher, erst später, wenn der Zoo sich mit Besuchern gefüllt hat, werden sie sich auf CYMERA_20140327_120139einen der Hügel zurück ziehen.

Am See ist unser letzter Halt. Bis hierhin wurden wir die ganze Zeit von einem neugierigen Gänsepaar begleitet. Ein Eisvogel und ein Pärchen Zwergtaucher sollen sich hier niedergelassen haben. Ob ich sie entdecken kann?

Herr Graf-Rudolf hat scheinbar ein besonders entspanntes Verhältnis zu seinen Tieren aufgebaut. Seine ruhige und selbstsichere Art überträgt sich nicht nur auf seine Mitarbeiter, sondern auch auf die Tiere seines Parks. Bei einem zweiten Besuch staune ich oft über die Gelassenheit und das Vertrauen der Tiere. Selbst das scheue Muntjiak grast nur wenige Zentimeter von den Besuchern entfernt.

Aachener Tierpark – Euregiozoo

Obere Drimbornstrasse 44
52066 – Aachen
fon: +49 (0) 241 – 5 93 85
E-Mail: kontakt@euregiozoo.de
Web: www.euregiozoo.de  

 

Öffnungszeiten:

  • 16.02. – 15.10.   09:00 – 18:30 Uhr  (letzter Einlass 18:00 Uhr)
  • 16.10. – 15.11.   09:00 – 17:30 Uhr (letzter Einlass 17:00 Uhr)
  • 16.11. – 15.02.   09:00 – 16:30 Uhr (letzter Einlass 16:00 Uhr)

 

Mit der App GeoSurfen kannst Du die Geschichte nachspielen. Für den direkten Link brauchst Du nur auf das Logo klicken: app_icon