Der Ruf der Comichelden – Gratis Comic Tag

Ankündigung: Gratis Comic Tag

Ankündigung: Gratis Comic Tag

Alle Comic-Lesehungrigen werden morgen mit neuen gratis Comics angefüttert. Oder hast du einfach mal Lust dich in eine neue Welt des Comics ziehen zu lassen? Der 10.05.2014 öffnet für jeden Comicinteressierten  einen kleinen Türspalt, hinter der die bunten, grimmigen, tollpatschigen, … also die ganze Vielfalt der Comichelden auf dich warten.

Morgen ist der 5. Gratis Comic Tag. Zur Tour gelangst du, wenn du dir aus dem Androidstore die App GeoSurfen herunterlädst. Einen ersten Einblick erhältst du unter folgendem Link. Für Aachen haben wir uns von GeoSurfen mit den beteiligten Comicläden / Buch- und

Stationen

Stationen

Spielehandlungen eine Tour ausgedacht, die es dir ermöglicht an allen teilnehmenden Geschäften in einer Tour vorbei zugehen. An jeden teilnehmenden Laden könntest du bestimmt 1-2 Comics mitnehmen. Die Auswahl ist zwar auf 30 Comics begrenzt, doch auch wir haben für unser Maskottchen sogar ein interessantes Comic gefunden. Es steht nämlich auf Sherlock Holmes, aber psst…  Auch wenn es eigentlich deutlich ist, denn auch auf dich warten an allen Stationen Herausforderungen / Rätsel, die du erst bezwingen musst, bevor dir die nächste Station angezeigt wird.

Die Tour startet bei Bäng Bäng, der Comic-Buchhandlung in der Wirichsbongardtstraße 34.

2. Station ist die Mayersche Buchhandlung in der Buchkremerstraße 1-7.

3. Station ist Schmetz am Dom auf dem Münsterplatz 7.

Letzte Station führt dich in die Würfelkiste auf der Jakobstrasse 57.

Am Ende der Tour warten nicht nur die eingesammelten Comics als Belohnung auf dich. Wenn es dir gelungen ist, an jeder Station die Herausforderung zu bestehen, erhältst du in dem Spiel GeoSurfen ein Souvenir.

Beschreibung: Wave zum Gratis Comic Tag

Beschreibung: Wave zum Gratis Comic Tag

Every place tell a story – mit dem Wave-Creator (mobil- und webbasiert) eigene Touren erstellen

Mit den Enten im Clara Zetkin Park abhängen und im Bärlauchduft, der im Frühjahr im Auwald wohnt, baden.

Bärlauch im Auenwald von Leipzig

Bärlauch im Auenwald von Leipzig

Mit einem kurzen Ausflug nach Leipzig konnte ich in meiner Freizeit ein paar Tage mit den Leipziger Enten abhängen und sie in ihrer Gelassenheit und Freundlichkeit bewundern.

Der Grund meines Ausflugs war ein Workshop eine Multiplikatorenschulung in Leipzig, die in die GeoSurfen Software einführen sollte. Als Produkt ist sogar eine kleine Testtour entstanden, die unter hier mit einem Klick zu erreichen ist:

 

Einen Leitfaden für eine Wave-Erstellung über den mobilen oder webbasierten Wave-Creator ist in der Präsentation zu finden.

EduCamp im Herbst 2014 in Hattingen

DGB Tagungszentrum Hattingen

DGB Tagungszentrum Hattingen

Die Sonnenstrahlen schmiegen sich an meine Federn. Ein leichter Frühlingswind trägt Blütenduft zu meiner Nase. Der Teich hier ist allerdings winzig und ich bin mir nicht sicher, ob ich die Bogenschiessanlage, die direkt am Teich endet, persönlich neben soll. Dennoch bin ich begeistert von diesem Ort. Nachts könnte ich hier auf Eule und Fuchs treffen, wenn sie es nicht auf mich abgesehen hätten. Gestern Nacht hatte ich zumindest ihre Einladungen empfangen.

Aber deswegen bin ich nicht hier. Ich begleite hier im DGB Bildungswerk Hattingen das Treffen einiger Menschen, die das nächste EduCamp (03.10.-05.10.2014) ausrichten wollen. Sie diskutieren aufgeregt, lachen, spielen und immer wieder sind sie auf dem Gelände unterwegs. Sie selbst höre ich sagen, dass sie hier vor neuen Möglichkeiten stehen, die Räume sind vielfältig, laden geradezu zum Experimentieren ein. Auch die Menschengruppe fängt bei dem ersten Mittag an mit den Möglichkeiten zu spielen. 48 h durchgängig soll das EduCamp gehen und diesem Ansatz wollen sie streng verfolgen.


Während ich ihnen lausche, komme ich ins träumen. Die Dynamiken, die aus dem EduCamp hinausgetragen wurden, bilden einen Teil des Anfangs von GeoSurfen. Mit educaching und weiteren experimentellen Einsätzen vom geocaching haben sich meine Gründer lange vor meiner Geburt beschäftigt. Jeder Teilnehmer hatte mit seine Ideen diese experimentellen Ansätze ergänzt.
Als die erste Idee ausformuliert war, durfte ich sogar einen Pitch, der dem EduCamp mit dem Motto „Back to the roots – into the learning future“ vorgelagert war meine Gründer beobachten. Ich war so stolz auf sie, dass sie für mich kämpften.

Aber was ist überhaupt ein EduCamp?

Ein EduCamp ist eine offene Tagung (BarCamp), auf der hauptsächlich medienpädagogische Fragen sowie generell auch Formen und Methoden des Lehren und Lernens behandelt werden. Inhaltlicher Schwerpunkt ist dabei zumeist der Einsatz von Medien – vor allem von Neuen Medien – im Bildungskontext an Schulen und Hochschulen sowie im Unternehmensumfeld. (Quelle: Wikipedia, 28.04.2014) In einer der EduCamps ist dieser sehr anschauliche Beitrag dazu entstanden:

Ich bin gespannt darauf, wie sich Hattingen auf die EduCamp Entwicklung auswirken wird. Immerhin bin ich ein Teil davon 😉 Auf Twitter könnt ihr die Entwicklungen mit dem #echat14 mitverfolgen.

Mit Geoguessr die Welt entdecken

Geoguessr – Einleitung

Benjamin Filitz beschreibt das Spiel folgendermaßen: Neue Orte, neue Eindrücke, man scheitert, lernt und probiert aufs neue. Ein schöner Meeresblick mit Palmen entpuppt sich beim Erkunden als eine Region, in der Sandsacksperren und Maschinengewehre zum Alltagsbild gehören. Eine kleine Insel südlich von Japan hat ein Festungsbauwerk, das sich nicht vor der chiniesischen Mauer verstecken braucht und nicht jede Wüstenlandschaft mit roten Steinen und etwas Gestrüpp liegt in Australien.

Screenshot: GeoGuessr

Screenshot: GeoGuessr

Geoguessr verbindet die digitale und physikalische Welt miteinanderGeoguessr ist Google Street View verkehrt herum. An einen zufälligen Ort irgendwo auf der (von Google Street View erfassten) Welt geworfen, gilt es die eigene Position auf der Weltkarte möglichst präzise zu erraten. Je näher man die Nadel an den gesuchten Ort setzt, desto mehr Punkte können erzielt werden.

Geoguessr kann im Browser oder als App für mobile Endgeräte heruntergeladen werden (seit März 2014). Allerdings wird diese App im Appstore GeoWhere genannt, was mich etwas irritiert hat.

Screen: GeoGuessr - Mobil

Screen: GeoGuessr – Mobil

Ein vorgegebenes Photo (links) muss mit der Maus auf der Landkarte (rechts) zugeordnet werden. Daraufhin erscheint die Auswertung über deine Treffgenauigkeit.

Anregungen

Toll wäre die Möglichkeit mit Freunden in eine Art Quizduell treten zu können.

5. Gratis Comic Tag

Was ist der Gratis Comic Tag?

Batman auf der Comiciade in Aachen

Batman auf der Comiciade in Aachen

Am 10. Mai findet zum fünften Mal der Gratis Comic Tag statt, an dem du bei ausgewählten Händler Gratis Comics erhalten kannst. Viele Comicverlage und Comichändler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben eigens für diesen Tag dreißig Comichefte produziert, die sich die Fans kostenlos in den teilnehmenden Läden mitnehmen können.

Die Auswahl ist dabei groß: Von Manga über Superhelden, frankobelgische Abenteuer, Disney, die Simpsons bis zu Independent Comics und vielem mehr gibt es im Angebot. Viele Händler veranstalten am Gratis Comic Tag über „nur“ die Gratis-Hefte hinaus noch weitere Aktionen wie Signierstunden mit Comickünstlern, Ausstellungen, Wettbewerbe, Zeichenkurse, zusätzliche Sonderangebote und mehr.

Hintergründe zum Gratis Comic Tag

Der Gratis-Comic-Tag ist eine Gemeinschafts-Marketingaktion von Comicverlagen und -händlern. Er wurde 2010 das erste Mal umgesetzt. Der Termin liegt auf dem zweiten Samstag im Mai, eine Woche später als beim amerikanischen Vorbild, dem Free Comic Book Day, der seit 2002 veranstaltet wird.

Beteiligt sind und waren unter anderem diese Verlage und Labels: Alligator FarmCarlsen ComicsComicfestival Münchencomicplus+Cross CultEdition ModerneEgmont Manga & AnimeEhapa Comic CollectionFinix ComicsHolzhof Verlag, der Interessenverband Comic (ICOM), Mosaik Steinchen für Steinchen VerlagPanini ComicsReprodukt,Salleck PublicationsSchreiber & LeserSplitter VerlagTokyopopWeissblech Comics und Zwerchfell Verlag.

Ziele der Veranstaltung sind potentielle Kunden für Comics zu interessieren und bereits vorhandene Kunden stärker zu binden, nach eigener Aussage:

  • Menschen die Freude am Lesen von Comics näher zu bringen,
  • neue Leser zu gewinnen und frühere Comicleser wieder an das Medium zurückzuführen,
  • Comickäufern und -sammlern für ihre fortlaufende finanzielle Unterstützung zu danken.

Aus diesen Gründen liegen am Gratis-Comic-Tag bei den teilnehmenden Händlern von den teilnehmenden Verlagen speziell für diesen Tag gedruckte Gratis-Comichefte aus. Einige Händler bieten ihren Kunden zudem Rahmenprogramme, etwa Signierstunden lokaler Comiczeichner, Familienfeste oder Rabattaktionen.

Was passiert in Aachen?innenstadt.jpg

In Aachen nehmen die Würfelkiste, die Mayrische Buchhandlung Aachen und die Bäng Bäng Comicbuchhandlung an der Aktion teil.

GeoSurfen möchte den 5. Gratis Comic Tag mit einer Wave begleiten. Über eine Wave wirst Du zu den drei teilnehmenden Läden geführt, die spielerisch, Inhalte von Comics aufgreift. Zudem warten zusätzliche Aufgaben an den einzelnen Stationen auf Dich, die Dich herausfordern sollen.

station-questionWeitere Händler (aus ganz Deutschland) findest Du unter: http://www.gratiscomictag.de/

Natürlich erhält nicht jeder automatisch alle Comics, die an diesem Tag kostenlos zu vergeben sind (30 Stück). Wie viele Comics jeder Besucher geschenkt bekommt, bestimmen die Shops anhand der Nachfrage vor Ort!

Und bitte denkt daran: die Händler müssen die Comics bezahlen. Also nicht böse sein, wenn Du am Ende nicht alle Wunschcomics erhalten hast, weil der Vorrat nicht reicht oder der Händler die Abgabe pro Person limitiert.

Geocachen mit dem Android: c:geo

c-geoGeoSurfen ist zum Teil aus unseren Erfahrungen mit dem Geocachen entstanden. Dabei hat sich bei uns die App c:geo bewährt, die wir heute vorstellen wollen. Sie ist unaufdringlich, keine zusätzlichen Gerätschaften müssen mitgetragen werden und über das Smartphone können nebenbei noch Telefonjoker eingelöst (wenn man mal vor einem unlösbaren Rätsel steht und ein Versteck nicht auffindbar ist ;)) und anderen Funktionsweisen während der „Jagd“ genutzt werden.c-geo1

Welche Geräte können die APP „c:geo“ nutzen?

Für Handys mit Android als Betriebssysem ist c:geo einsetzbar. Die App selbst ist opensource und eignet sich für Android-Smartphones mit GPS Funktion. Als Ergänzung empfiehlt sich für den Einstieg die kostenlose Bedienungsanleitung zu c:geo, welche ebenfalls als eigenständige App im Market zu erhalten ist.

Wozu kann c:geo eingesetzt werden? / Wie gestaltet sich die Usebility?

„c:geo“ ist eine einfache, intuitive und nach ersten Erfahrungen leistungsstarke App, für das Geocachen.

c-geo2

Wie ist der inhaltliche Aufbau on c:geo gestaltet?

Nach dem Start der App empfängt ein transparentes Menü mit sechs Icons den User. Im ersten Menüpunkt, der Live-Karte werden alle in der Nähe verfügbaren Caches anzeigt. Der zweite Menüpunkt “In der Nähe” ist dem ersten Menu-Punkt sehr ähnlich, jedoch in tabellarischer Ansicht. Der dritte Menüpunkt beinhaltet alle auf dem Gerät gespeicherten Caches. Die restlichen Menüpunkte lassen dann noch unterschiedliche Suchoptionen zu. Nach Aufruf der Live-Karte, wird eine Map mit der eigenen Position, sowie alle in der Nähe verfügbaren Caches angezeigt. Ein Touch auf das Cache-Symbol und die Details zum Cache werden angezeigt. Die App ermöglicht den Cache offline abzuspeichern. Ebenso kann die App gpx-Dateien importieren, dann ist dasGeocachen auch offline möglich. Mit einem Kompass-Symbol (oben neben dem Cache-Titel) oder die Menütaste zum Aufruf des Kontextmenüs kann der Cache annavigiert werden. Der Kompass zeigt den direkten Weg per Luftlinie zum Ziel an.

c-geo4c-geo3

Wie wirkt sich der Gebrauch von c:geo auf den Akkuverbrauch aus?

Das aktive mobile Datennetz und der ständige Einsatz des GPS‘ ist ein hoher Stromverbrauch und eine knappe Akkkulaufzeit eh schon vorprogrammiert. Deshalb gilt, beim Geocachen mit dem Smartphone stets mit vollem Akku loszuziehen. Bei längeren Touren sollte evtl. auch an eine externe Stromquelle oder Ersatzakku gedacht werden.

Wie sollte ich nach dem Download c:geo das erste Mal einsetzen?

Nach der Installation und anschließendem Start der App solltet ihr Euch zunächst in den Einstellungen mit einem Geocaching.com-Account anmelden. Wer noch kein Konto besitzt sollte dies im Vorfeld erledigen. Ihr greift dann auf das entsprechende Kartenmaterial von Geocashing.com zurück und habt auch die Möglichkeit direkt im eigenen Profil zu loggen/posten.

Welche Schnittstellen werden zusätzlich angeboten?

Die App bietet eine Einbindung eines Go 4 Cache und Twitter-Accounts an, um anderen Usern in Echtzeit eigene Beiträge mitzuteilen. Ebenso arbeitet c:geo mit Google-Maps zusammen, in der die gefundenen Caches und die zu Suchenden auf einer Straßenkarte eingeblendet werden.

Wie schneidet c:geo im Vergleich mit ähnlichen Apps ab?

Die kostenlose c:geo-App hat mehr Funktionen als die offzielle App des Geocaching-Anbieters Groundspeak. Zudem ist sie in einzelnen Darstellungen effektiver. Beispielsweise werden gefundene Caches sofort in einer Übersicht als gefunden angezeigt. Des Weiteren werden weitere Such- und Navigationsmöglichkeiten angeboten.
Auf dem Android Markt wird sie als die zur Zeit beste App für das Geocaching bewertet.

Existieren interessante Hintergründe zu c:geo?
In der Geocaching-Community wird schon seit längerem darüber diskutiert, wie Groundspeak freien Entwicklern Steine in den Weg legt. Ein API ist seit langem angekündigt, befindet sich aber laut Groundspeak immer noch in der „Erprobungsphase“. Unklar ist auch, wie offen das API ausfallen wird.
Der Entwickler carnero hatte im Juli angekündigt, (Quellehttp://www.geocaching-dessau.de) wegen Auseinandersetzungen mit Groundspeak (die App greift direkt auf die Datenplattform von Groundspeak zu) von der App zurückzutreten. Seit dem wird sie als Open-Source-Projekt weiter entwickel.

Wo kann die c:geo kritisiert werden?

Die App bietet zwar weitere Suchmöglichkeiten nach Koordinaten an, dennoch vermag ich an diesem Gerät nicht so leicht Peilungen vorzunehmen. Peilungen werden beim Geocachen jedoch hin- und wieder erfordert! Hier weiche ich auf einen Webdienst aus, obwohl c:geo laut infoblog.li Peilungen vornehmen kann.

Existieren nützliche Kombination mit anderen Apps?

  • WhereYouGo – ist eine spezielle App für Wherigo-Caches
  • GCC: Geocache Calculator – beinhaltet über 250 unterschiedliche Funktionen zur Berechnung von Werten und Prüfsummen, sowie Tabellen und Übersichten zur Unterstützung bei der GeoCaching Suche unterwegs.
  • GC Schnack – zeigt Geocaching News an

weitere Entwicklungen von c:geo

  • Kontakte Plugin:
    Beschreibung: Dies ist ein Kontakte-Plugin für c:geo. Das Plugin funktioniert nur, wenn c:geo installiert ist und ermöglicht direkten Zugriff auf das Adressbuch beim Anklicken eines Usernamen in c:geo. Damit das Plugin den Usernamen zu einem Adressbuch-Eintrag zuordnen kann, muss der Username im Namens- oder Spitznamen-Feld eingetragen sein.
  • Kalender Plugin:
    Beschreibung: Das Kalender – Plugin funktioniert nur, wenn c:geo installiert ist und ermöglicht es einen Event-Cache in den eigenen Kalender hinzu zufügen.

 

– weitere Empfehlungen von Cowboy of bottrop

Streifzüge – Geschichten einer Stadt – Vanille Import

Vanille Import - Rainer GoertzJeder Mitarbeiter und jeder Unternehmer kann über lustige, spannende, humorvolle, herzergreifende Geschichten aus dem Alltag seiner Arbeitslebens berichten. Mit der Artikelserie unseres Blogs “Streifzüge – Geschichten einer Stadt” wollen wir diese Hintergrundgeschichten in ihren verborgenen Winkeln in und um Aachen aufspüren und in den Vordergrund rücken.

Der Anfang des heutigen Unternehmens klingt für mich ein wenig nach den Abenteuern von Indiana Jones. Angefangen hat alles in Madagaskar. Rainer Goertz, gelernter Schreiner, wurde hier für die Idee einen Gewürzhandel umzusetzen, entzündet. Das erste Gewürz war Vanille, daher auch der Name des Unternehmens “Vanille Import”.Vanille Import - Collage

Besonders gerne erzählt er mir von der Entdeckung seines angebotenen Wildpfeffers im Sortiment. Nur 80 – 100 kg von diesem Wildpfeffer existieren auf der Welt. Als Vanille Import wieder einmal in Madagaskar war, fragte er seine Haushälterin nach einer Empfehlung von Pfeffer. Dann ging es mit dem Motorrad in den Busch, hin zum Ziel. Ein Fluss wurde durchquert und der Dschungel bezwungen, bis sich eine Hütte abzeichnete, in der ein Mann mit seiner Familie lebte. Die Hütte lag an einem Hang, weswegen der Pfeffer für andere Unternehmen uninteressant war, da sie mit ihren Maschinen hier nicht vordringen konnten. Der Mann kletterte jeden Tag auf die sieben Meter hohen Bäume, um den Pfeffer zu ernten. Seit dem Vanille Import dieses Stückchen Dschungel entdeckt hatte, klettert der Mann für Vanille Import auf die Bäume – zu einem besseren Lohn als davor.

Denn das Motto von Vanille Import ist Qualität für alle anzubieten, für den Endkunden, aber auch für den Start der Gewinnungskette.

“Wichtig ist uns vor Allem was wir handeln und wie wir es tun.”

 

Vanille Import

Feines aus der ganzen Welt

Vetschauer Weg 160
52072 – Aachen
FON: +49 (0) 172 – 643 44 22
E-MAIL: vanilleimport@vanilleimport.de
WEB: http://www.vanilleimport.de/

 

Vanille-Import

Über Cardamome berichteten wir schon am 03.04.2014 in unserer Artikelserie “Streifzüge – Geschichten einer Stadt”

Morgen um Mitternacht … (tellM)

Erschrocken lasse ich mein Smartphone auf den Tisch zurückfallen, wo es eben noch gelegen hatte. Die Nachricht verschwimmt. Morgen wird es also enden!

ende

Screen – App / Auflösung

Mein Tischnachbar schaut mich fragend an und sieht reflexartig auf den Bildschirm meines Smartphones. Zum Glück kann er nichts mehr lesen, die Nachricht ist verschwommen. Die Nachricht war nur für die Auserwählten bestimmt!

anfang

Auflösung / Screen – App

Angefangen hatte alles mit einer geheimnisvollen Einladung von einem Unbekannten an mich und meine Freunde, nachdem uns ein mysteriöser Brief vor zwei Wochen erreicht hatte.  Seitdem erreicht uns alle paar Tage ein Hinweis auf einen Überläufer aus unserer Gruppe, ein Spion. Ihn gilt es zu enttarnen. Von Anfang an treibt er sein Spielchen mit uns!!


 

Hintergrund

So ähnlich könnte eine neue, auf dem Markt erschienene App eingesetzt werden, tellM nennt sie sich. Die App ist im Android, wie auch im iOS Markt kostenlos downloadbar. Das Design kommt modern und erfrischend rüber. Unterstützt wurde das Team von tellM bei der Umsetzung von bitstars.

Die Nutzer können über diese App ihren Telefonkontakten, die ebenfalls diese App installiert haben müssen, anonyme Botschaften zusenden. Bilder müssen zudem erkundet werden, da sie unklar im Stream angezeigt werden. Texte hingegen werden gleich klar angezeigt. Beiden gemeinsam ist jedoch, dass niemand weiß, wer von den Kontakten die Botschaft gesendet hat. Auch bei einer Antwort bleibt der Absender anonym. Nur an dem Waschbären Symbol können andere Nutzer erkennen, welches Geschlecht der Verfasser des Posts inne hat.

 

Handhabung

Mit dem Finger muss der Empfänger den Inhalt des Bildes erkunden und dann Stück für Stück zusammensetzen. Das Maskottchen in Form eines Waschbärens ist daher sehr passend. Für den Waschbären sind seine Pfoten das wichtigste Werkzeug. Alles wird damit erkundet und ertastet. Waschbären sind bekannt für ihr gutes Gedächtnis, ihre große Anpassungsfähigkeit und hohe Lerngeschwindigkeit. Verhaltensforscher H. B. Davis knöpfte sich die Waschbären vor und ließ sie komplexe Schlösser öffnen. Dabei haben sie ebenso gut abgeschlossen wie Rhesus-Affen. 11 von 13 dieser Schlösser öffneten sie in weniger als zehn Versuchen. Einmal begriffen, vergessen Waschbären die Lösung für ein Problem auch nicht so schnell. Bis zu drei Jahre können sie Infos im Hinterstübchen behalten.

Will man selbst ein Bild über tellM versenden, macht man einfach ein Foto, schreibt einen Text dazu und versendet es an die App. Noch können Fotos nicht über die App bearbeitet werden, aber das wird in Zukunft bestimmt noch kommen. Aso bis dahin – Aufpassen!, dass euch eure Bildhintergründe nicht verraten 😉

 

Mit der Anonymität steigt die Gefahr unerwünschte und beleidigende Posts an seine Kontakte zu versenden. Manche Menschen würden sich einen Spaß daraus machen, mal endlich unerkannt über den Chef oder Kommilitonen lästern zu können, wohl wissend, dass auch sie die verletzenden Nachrichten erhalten. tellM hat für diese Fälle Vorkehrungen getroffen. Der Einzelne kann zum einen den User blocken und seine Nachrichten werden somit nicht mehr im Stream angezeigt. Des Weiteren kann der User ein Bild melden. Wird ein Bild zweimal gemeldet, wird das Bild von den Betreibern entfernt und der User für die Benutzung der App gesperrt. Da tellM sich an der Telefonnummer des Smartphones orientiert, muss sich der Nutzer, wenn er wieder im Stream mitmachen will, eine neue Telefonnummer zulegen. Da in tellM kein Nickname angegeben werden muss, identifiziert die App den Nutzer über die Telefonnummer. Daher ist ein erneutes Anmelden, wenn der User entfernt wurde, wie in anderen Netzwerken nicht so leicht möglich.

Marketing

Team tellMDie Gründer von tellM sehen höhere Zukunftschancen der App in den USA. Aus diesem Grunde haben sie hier mit einer besonderen Art des Marketing begonnen, wie ich es beschreiben würde. Partymarketing, d.h. sie fahren von Party zu Party, um ihre App unter den Studenten in den USA bekannt zu machen. Die Unternehmer organisieren zudem Wettbewerbe auf dem Campus der  Universitäten und lassen die Universitäten gegeneinander antreten. Die Universität mit den meisten Downloads bis zu einem bestimmten Zeitpunkt hat 600 $ erhalten.

Since the app is brand new, they’re working hard on spreading the word. The entrepreneurs are holding competitions on campus with different organizations see which can get the most downloads. Avellan said each organization and chapter has a download code they can share, and the tellM team tracks the number of downloads for each code. The competition lasts until Friday and the winner gets $600. (The Daily Aztec 04/2014)

Streifzüge – Geschichten einer Stadt – Eiscafe Del Negro

Eiscafe Del NegroVon überall scheinen sie wie auf Befehl einer strahlenden Sonne herbei zuschlendern. Sie lachen. Ihre Augen blitzen vor Erwartung. Angeregt höre ich sie über alle Themen diskutieren. Sie sind gierig. Sie sind jedoch auch geduldig. Einige von ihnen harren seit vielen Minuten an einem Platz aus.

Dann begeben sie sich auf denselben Weg zurück. Etwas in ihren Augen hat sich verändert. Zufriedenheit und ein Stückchen Glück strahlt daraus hervor.collage eiscafe del negro

Grundlage der Beobachtung ist das Eis, welches einen jeden vor Ort verbindet. Entweder strömen Kinder, Studenten, Familien, Pärchen, etc. zum Eis oder sie konnten das begehrte aber schmelzende Gut bereits erfolgreich ergattern.

Ein kleines familiengeführtes Eiscafe ist die Ursache des Getümmels an sommerlichen Tagen. Seit etwa 40 Jahren verführt das Eiscafe Del Negro mit seinen süß-kalten Variationen die Aachener und seine Besucher.

Von Anfang an wurde das Del Negro in Familienbesitz geführt. Den Anfang bildete die Familie Del Negro, heute ist es Familie Fanni – der Name ist jedoch geblieben. Familie Fanni hatte etwas “Mode in das Eiscafe gebracht”. Der Straßenverkauf von Eis rückte in das Schaufenster, näher zum Kunden und das Eis wird in den Behältern attraktiv nach italienischer Art präsentiert. Sie sind der festen Überzeugung, dass das Auge mit isst. Sie waren in Aachen die ersten, die Eis zu präsentieren wussten und darauf sind sie stolz.

In Gesprächen mit Kunden werden gerne Rezepte für neue Eissorten geboren. Die Eissorte Brasil fand seinen Ursprung in einer Urlaubsberichterstattung eines Kunden. Dann experimentierte Familie Fanni im Eislabor mit den verschiedenen Zutaten herum. Ein Vanilleeis mit Pistazien und Keksen sollte es werden. Jeder, der Lust hatte konnte dieses Experiment beobachten, denn das Eislabor befindet sich von den Gästen einsehbar im hinteren Bereich des Eiscafes.

Die Kunden des Eiscafes Del Negro danken es ihnen. Zahlreich strömen sie bei jedem Sommertag in die Jakobsstrasse und stehen geduldig an.

 

Eiscafe Del Negro

Jakobstrasse 73a

52064 Aachen

Telefon: +49 (0) 241-29724

E-Mail: info@eiscadedelnegro.de

Web: http://www.eiscafedelnegro.de/

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag 11:00 bis 22:00 Uhr

An Sonn- und Feiertagen 12:00 bis 22:00 Uhr

Deal-Eiscafe del Negro

Hinweis:
Bis zum 30.04.2014 können Teilnehmer des Facebook Gewinnspiels eineDel Negro Cookies-Eistorte gewinnen.

 

Mit der App GeoSurfen kannst Du die Geschichte nachspielen. Für den direkten Link brauchst Du nur auf das Logo klicken:  Logo-GeoSurfen